Lade Veranstaltungen

Erkennen, verstehen, erleben und zieldienlich arbeiten mit Strukturen vielfältiger Systeme: Organisationen, Teams, Einzelpersonen.

Unsere Fortbildung in hypno-systemischen Strukturaufstellungen nach SySt® und Trigon basiert auf dem lösungs-, ressourcen- und potentialfokussierten Verständnis und der Grammatik der Systemische Strukturaufstellungen (SySt®), ein von Prof. Matthias Varga von Kibéd und Insa Sparrer am SySt-Institut entwickeltes systemisch-konstruktivistisches Gruppensimulationsverfahren, mit dessen Hilfe es möglich wird, innere Bilder von KlientInnen als sichtbares Bild nach außen zu projizieren.

In unserer knapp einjährigen berufsbegleitenden Fortbildung, die ebenfalls von der Academy of Neuroscience (AON) unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth zertifiziert ist, betonen wir besonders die Arbeit von Gunther Schmidt und Stephen Gilligan und verbinden diese Quellen mit dem evolutionären Menschenbild und Beratungsverständnis der Trigon Entwicklungsberatung.

Die systemische Strukturaufstellungen (SySt®) verstehen sich als transverbale Sprache mit einer Grammatik, die einerseits die Methodik lehr- und lernbar macht, andererseits über verschiedene Formate und systemische Prinzipien ein syntaktisches Arbeiten ermöglicht. Syntaktisches Arbeiten bedeutet, nicht in erster Linie auf die Inhalte zu fokussieren, sondern vielmehr den Blick auf die Muster und Strukturen eines Systems zu richten und daraus Interventionen abzuleiten. Aufgestellt werden können sowohl konkrete Personensysteme (Organisationen, Teams, Familien) als auch abstrakte Elemente wie Projekte, Ziele, Visionen, Problemstellungen, Glaubenssätze und vieles mehr.

 

Mehr …